AGB – hochzeitsmesse.tickettoaster.de

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln 

a) das Vertragsverhältnis zwischen dem Kartenbesteller (nachfolgend "Besteller") und der tickettoaster GmbH, (nachfolgend: "Anbieter") und

b) das zuvor entstehende Nutzungsverhältnis nach Registrierung des künftigen Bestellers/Interessenten mit einem Kundenkonto auf hochzeitsmesse.tickettoaster.de.

Anbieter von Zutrittsberechtigungen auf hochzeitsmesse.tickettoaster.de werden im Folgenden als "Veranstalter" bezeichnet – unabhängig davon, ob eine öffentlich-rechtliche Eigenschaft als Veranstalter vorliegt oder der Begriff des Veranstalters nach § 81 UrhG erfüllt ist.

Der Verkauf von Zutrittsberechtigungen (diese u.a. verkörpert in Eintrittskarten/Tickets) zu den unter hochzeitsmesse.tickettoaster.de aufgeführten Veranstaltungen erfolgt ausschließlich zu den nachfolgend aufgeführten Geschäftsbedingungen des Anbieters

  1. Allgemeines zu Ablauf und Vertragsverhältnisse
    Unter hochzeitsmesse.tickettoaster.de sind eine Vielzahl von künftigen Veranstaltungen und organisierten Ereignissen beschreibend dargestellt. Für diese können über den Online-Shop hochzeitsmesse.tickettoaster.de eine oder mehrere Zutrittsberechtigungen erworben werden. Der Erwerb setzt die Registrierung mit einem Kundenkonto voraus.Durch den Kauf einer oder mehrerer Zugangsberechtigungen über den hochzeitsmesse.tickettoaster.de beauftragt der Besteller den Anbieter mit der jeweiligen Kartenbestellung beim Veranstalter.Der Vertrag über die Veranstaltungsleistung (also über Art, Dauer und Inhalt z.B. einer künstlerischen Darbietung) kommt zusätzlich – gleichzeitig mit dem Auftrag an den Anbieter – mit dem im Angebot angegebenen jeweiligen Veranstalter zu Stande.

  2. Verkauf nicht an gewerbliche Wiederverkäufer/Vertragspartner
    Vertragspartner des Anbieters und des Veranstalters beim Erwerb über hochzeitsmesse.tickettoaster.de kann ausschließlich eine volljährige Person sein, die Verbraucher ist. Die gesetzliche Definition eines Verbrauchers findet sich in § 13 BGB.

  3. Vertragsschluss
    Das Angebot für den Vertragsabschluss im Online-Shop geht vom Besteller aus. Mit dem Versand der Bestellbestätigung durch den Anbieter kommt ein Vertrag jeweils mit dem beim Produkt benannten Veranstalter durch Vermittlung des Anbieters zustande. 

  4. Vertragsschluss mit dem jeweiligen Veranstalter
    Mit Erwerb einer Zutrittsberechtigung über hochzeitsmesse.tickettoaster.dekommt auch ein Vertrag zwischen dem Besteller und demjenigen Veranstalter zustande, der im Angebot genannt ist. Der Inhalt dieses Vertrags über die Veranstaltung (z.B. zur Darbietungsart und -Dauer) ergibt sich aus den Informationen, die zum jeweiligen Produkt online im Shop-Bereich von hochzeitsmesse.tickettoaster.de dargestellt sind. Separate Geschäftsbedingungen des Veranstalters für den Besuch der Veranstaltung können auf hochzeitsmesse.tickettoaster.de dargestellt und einbezogen werden. Sie sind während des Bestellvorgangs einsehbar. 

  5. Vertragsschluss mit Anbieter
    Beim Klick auf "Jetzt kaufen“ kommt zwischen Besteller und Anbieter ein Vertrag über die Abwicklung des Bestellvorgangs zu Stande. Für die Abwicklung des Bestellvorgangs fallen zusätzlich zum Preis der Zutrittsberechtigung eine Vorverkaufsgebühr, Systemgebühr und eventuell Kosten für gewählte Zahlarten und Post-Versandgebühren an. Eine Übersicht über die Produkt- und Nebenkosten befindet sich unter folgendem Link. Die Kosten sind im Warenkorb des hochzeitsmesse.tickettoaster.de-Shops aufgeführt.

  6. Zahlungsabwicklung
    Der Anbieter ist im Rahmen der Abwicklung des Bestellvorgangs vom jeweiligen Veranstalter auch mit der Abwicklung der Bezahlvorgänge mittels den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten beauftragt. Zu diesem Zweck ist der Anbieter durch den jeweiligen Veranstalter berechtigt, alle entstandenen Forderungen aus Bestellvorgängen im eigenen Namen und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters gegenüber dem Besteller geltend zu machen. Weiter ist der Anbieter berechtigt die Forderungen außergerichtlich und gerichtlich durchzusetzen. In den Forderungen eingeschlossen sind sämtliche während des Bestellvorgangs mit dem Veranstalter vereinbarten Gebühren (VVK-, System-, ggf. Bearbeitungs- und Versandgebühren).

  7. Rücktrittsrecht
    Schlägt vom Besteller ausgewählte Zahlungsart wegen Unterdeckung oder vom Besteller fehlerhaft angegebener Daten fehl, so wird der Anbieter dem Besteller eine Zahlungsaufforderung an die vom Besteller hinterlegte E-Mail-Adresse senden. Leistet der Besteller innerhalb der angegebenen Frist keine Zahlung, ist der Anbieter berechtigt - aber gleichzeitig nicht verpflichtet - im Namen des Veranstalters und im eigenen Namen vom Vertrag zurückzutreten. Etwa übermittelte Nachweise über Zutrittsberechtigung können nach dem Rücktritt gesperrt werden. Die betroffene Zutrittsberechtigung kann vom Anbieter oder Veranstalter anderweitig zum Verkauf angeboten werden. Ansprüche auf eventuelle weitergehende Schadensersatzansprüche des Anbieters sowie des jeweiligen Veranstalters bleiben bestehen.

  8. Versand/Bereitstellung der Zutrittsberechtigungen
    Jede Zutrittsberechtigung wird in Form einer Code-Darstellung als Online-Ticket oder – sofern im jeweiligen Shop-Angebotseintrag angeboten - in Form eines verkörperten Tickets (sog. Hardticket) an die vom Besteller angegebene Adresse versandt. Der Besteller hat die Ticket-/Versandart je nach Verfügbarkeit durch den Veranstalter vor Abschluss der Bestellung zu wählen.

  9. Online-Ticket
    Bei einem Online-Ticket (also einem Dokument zum selbst-Ausdrucken auf handelsüblichem Drucker) kann sich der Besteller das Ticket mittels des ihm durch die Konto-Erstellung bekannten Passworts herunterladen.

  10. Hinweis zu Ausschluss des Widerrufsrechts
    Bei den Zutrittsberechtigungen für die angebotenen Veranstaltungen handelt es sich – sofern nicht anders gekennzeichnet – um Zutrittsberechtigungen für eine Freizeitveranstaltung. Daher liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b Abs. 3 Ziffer 6 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) vor. Daher besteht das im Fernabsatz übliche gesetzliche Widerrufs- oder Rückgaberecht des Bestellers bei Online-Erwerb nicht. Unmittelbar nach der Annahme durch den Anbieter ist der Kauf somit bindend. Der Kunde verpflichtet sich somit zur Abnahme und unmittelbarer Bezahlung der gekauften Zutrittsberechtigungen.

  11. Pflichten des Bestellers und nach Kundenkonto-Registrierung
    Der Besteller hat folgende Pflichten um die Sicherheit seiner Daten zu gewährleisten:Die Login-Daten des Kundenkontos sind geheim zu halten.Zugriff auf die Daten der Zutrittsberechtigung, insbesondere des Text- oder Strichcodes, dürfen vom Besteller Dritten, die nicht am Vertrag oder der Einlösung beteiligt sind, nicht gewährt werden.Der Ticket-Inhaber hat seine Zutrittsberechtigung, insbesondere den Code, vor dem Zugriff und der Vervielfältigung durch Dritte stets zu schützen, um einen Einlass eines Nichtberechtigten mit dem Code zu verhindern.Eine verkörperte Zutrittsberechtigung, also insbesondere der ausgedruckte Strichcode, ist vor Beschädigungen oder starker Verschmutzung zu schützen.Der Besteller wird bei etwaiger berechtigter Weitergabe der Codes (z.B. beim Kauf von mehreren Tickets für Freunde) diese Personen über die Pflichten und die Notwendigkeit der Geheimhaltung informieren.

  12. Voraussetzungen des Einlasses, Prüfung der ZutrittsberechtigungVoraussetzung für den Einlass bei der Veranstaltung ist die Vorlage der Zutrittsberechtigung zur elektronischen optischen Erfassung der gedruckten Strichcodes am dafür vorgesehenen Einlasskontrollpunkt der Veranstaltung: Das Tickets wird gescannt. Beim Betreten der Veranstaltung wird der im Strichcode verschlüsselte Wert elektronisch auf Gültigkeit geprüft. Nur eine Person wird pro vorgelegten gültigen Strichcode eingelassen. Nach dem Einlass wird der Code elektronisch entwertet. Die Vorlage einer Bestellbestätigung/Rechnung reich nicht aus.Am Einlasskontrollpunkt werden ohne besondere Hinweise auf Missbrauch keine namentlichen Prüfungen vorgenommen. Demjenigen wird Einlass gewährt, der zeitlich zuerst am Einlasskontrollpunkt den gültigen Strichcode vorlegt.

  13. Weiterveräußerung und Eigentumsvorbehalt
    Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von über hochzeitsmesse.tickettoaster.de erworbenen Zutrittsberechtigungen ohne ausdrückliche Einwilligung des Anbieters oder des Veranstalters ist untersagt.Das Eigentum an dem Besteller gedruckt versandten Einlassberechtigungsnachweisen (Hardtickets) geht erst mit vollständiger Zahlung auf den Berechtigten über.

  14. Abgesagte/verschobene Veranstaltungen
    Wird eine Veranstaltung durch den Veranstalter - gleich aus welchen Gründen - abgesagt oder verschoben, sind die Ansprüche des Bestellers aus dem Darbietungsvertrag direkt gegenüber dem jeweiligen Veranstalter geltend zu machen. Ein Anspruch des Bestellers auf Rücknahme und Erstattung der Zutrittsberechtigung durch den Anbieter besteht nicht. Der Anbieter wird sich jedoch bemühen eine Abwicklung im Interesse des Bestellers herbeizuführen oder zu unterstützen. Eventuelle Rücknahmen im Einzelfall gelten selbstverständlich nur für Zutrittsberechtigungen welche über den Anbieter bezogen wurden. Sämtliche zusätzlich angefallenen Gebühren werden grundsätzlich nicht erstattet.

  15. Haftung
    Die folgenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Anbieters beruhen, sowie für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.Ansprüche, insbesondere wegen Nicht- oder Schlechtleistung, bezüglich der Erbringung der vermittelten Leistung (z.B. Konzertdarbietung) bestehen nur gegenüber dem Veranstalter. Der Anbieter haftet nicht für die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung, die Erstattung von Zutrittsberechtigungen bei Ausfall/Verlegung einer Veranstaltung sowie für hieraus entstandene Schäden.

  16. Recht, Vertragssprache
    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen.

Die Vertragssprache ist Deutsch. 

Stand: Version 1 

28.12.2013

Diese AGB sind unter hochzeitsmesse.tickettoaster.de jederzeit einsehbar.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren